News vom aktuellen Kalenderjahr

Leichtathletik Kreismeisterschaften für die jüngste

Bei zunächst noch regnerischem Wetter startete am 15. Juni der 2. Kinder-Leichtathletikwettkampf des Kreises Bruchsal. Erfreulicherweise wurden die Bedingungen in Karlsdorf-Neuthard immer besser, sodass die über 100 Kinder optimale Bedingungen für Bestleistungen hatten.
Für die Teams aus den Altersklassen der U8, U10 und U12 standen wieder 4 Disziplinen auf dem Plan. Bei den Mehrfachsprüngen konnten die Kinder ihre Sprungfähigkeiten in Vorbereitung auf den 3-Sprung unter Beweis stellen. Der Ballweitwurf soll bereits in jungen Jahren auf den Speerwurf vorbereiten. Den Hürdensprint trainieren die Kinder in der Hindernis-Pendel-Staffel. Ein klares Highlight war der Biathlon Wettbewerb. Dort müssen die Mitglieder der Teams eine Lauf-Runde bewältigen, ehe sie versuchen ihre 3 Wurfziele zu Fall zu bringen. Je nach Anzahl der stehen gebliebenen Ziele, müssen sie Strafrunden laufen. Nach Beendigung einer weiteren Lauf-Runde geht der nächste Läufer an den Start. Der Wettkampf geht immer mit vielen Positionswechseln einher und bietet eine tolle Atmosphäre.
In der Altersklasse der U8 setzen sich "Rennmäuse" der LG Altenbürg Karlsdorf-Neuthard durch. Dahinter auf dem 2. Platz lagen die "Grashüpfer" des TSV Graben-Neudorf. Den 3. Platz belegten die "Tiger" des TV Forst.
Bei den unter 10-Jährigen konnten sich die “Tiger" vom TSV Forst auf den 1. Platz kämpfen. Die LG Altenbürg Karlsdorf-Neuthard erreichte mit den “Gazellen“ den 2. Platz. Die Bronzemedaille ging an das Team vom TSV Baden Östringen.
In der ältesten Klasse waren die Teams des TSV Baden Östringen und TSV Graben-Neudorf punktgleich und somit beide auf Platz eins. Auf dem 3. Platz landeten die "Füchse" des TSV Forst.
Im Nachgang der Kreismeisterschaften im Kinderleichtathletik Bereich folgen am 13. Juli die Kreismeisterschaften in den Klassen U12 bis hin zu den Aktiven.

Ein herzlicher Dank geht an die Helferinnen und Helfer der LG Altenbürg Karlsdorf-Neuthard und für die ausgezeichnete Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung.

16.06.2024 TR


Los geht es für die jüngsten Leichtathletinnen und Leichtathleten im Kreis Bruchsal!

Trotz Pfingstferien fanden sich am 18. April insgesamt 16 Kinder im Stadion des TSV Ubstadt ein.
Der Kinder Leichtathletik Wettkampf ist nach dem Waldlauf in Karlsdorf-Neuthard das zweite Event des diesjährigen KiLa Cups. Der Cup umfasst insgesamt einen Waldlauf und 3 KiLa Veranstaltungen, bei denen die Kinder der U8, U10 und U12 teilnehmen können. Alle Kinder, welche bei drei der vier Veranstaltungen teilnehmen, bekommen beim letzten Wettkampf einen Preis.
Die sieben Teams der U8 traten in den Disziplinen Hindernis-Pendel-Staffel, Medizinball stoßen, Weitsprungstaffel und 30 Meter Sprint gegeneinander an. Nach den 4 Disziplinen konnte sich das Team „Löwen“ des TSV Ubstadt / TV Forst durchsetzen. Auf den zweiten Platz hüpften die „Grashüpfer“ des TSV Graben Neudorf. Die „Rennmäuse“ der LG Altenbürg Karlsdorf-Neuthard rannten letztlich auf Platz 3.
Die Disziplinen in der U10 sind sehr ähnlich, lediglich der Zielweitsprung wurde gegen die Weitsprung-Staffel getauscht und die Sprintstrecke erhöht sich auf 40 Meter. Von der LG Altenbürg Karlsdorf-Neuthard erreichten die „Pumas“ den 1. Platz. Dicht dahinter das Team des TV Forst. Bronze gab es für die „Tiger“ des Gastgebervereins TSV Ubstadt.
Für die Altersklasse U12 erhöht sich die Sprintstrecke um weitere 10 Meter auf 50 Meter und der Weitsprung weichte dem herkömmlichen Weitsprung. Von den 3 Teams, die in dieser Altersklasse starteten, erreichten entsprechend alle das Podium. Ganz nach oben durften die Kinder der LG Altenbürg. Die Ubstädter „Bären“ belegten den 2. Platz und der TSV Baden Östringen den undankbaren 3. Platz.

Ein herzlicher Dank geht an die Helferinnen und Helfer des TSV Ubstadt und für die ausgezeichnete Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung.

20.05.2024 TR


Qualifikationswettkampf in Bad Schönborn

Am 04. Mai fand in Vorbereitung auf die anstehenden Meisterschaften der Qualifikationswettkampf in Bad Schönborn statt. Zusammen mit den im gleichen Rahmen stattfindenden Mehrkämpfen für die U16 und U14 bildeten sie den nächsten Wettkampf des Leichtathletik Kreis Bruchsals. Die Teilnehmerzahl fiel mit ca. 80 Athletinnen und Athleten leider überschaubar aus. Trotzdem konnten einige wichtige Qualifikationsleistungen erzielt werden.
Als Gastgeber war die SG Bad Schönborn stark vertreten. Der Verein konnte für gleich 3 Meisterschaften Qualifikationen sammeln.
Für die süddeutschen Meisterschaften der Altersklasse U18 konnte sich Joel Valiaveetil beim Hochsprung mit 1,80 Metern qualifizieren.
Für die Baden-Württembergischen Meisterschaften erreichten 3 Athleten die Norm. Niclas Lindemann (U20) holte sich mit 47,89 Metern beim Speerwurf die geforderte Leistung. Matti Steinmetz (U18) sprintete mit 11,66 Sekunden über die 100 Meter in das Starterfeld der Meisterschaft. Über die 200 Meter Strecke eröffnete die Zeit von 24,30 Sekunden für Philipp Schmidt (U18) die Tür zur Meisterschaft.
Linus Götz (U20) konnte sich mit 11,71 Sekunden für die badischen Meisterschaften qualifizieren. Ebenso sein Vereinskollege Levi Lang. Dieser absolvierte die 800 Meter in 2:10,28 Minuten.
Ein Highlight war die Staffel der SG. In der Besetzung Louis Nees, Matti Steinmetz, Joel Valiaveetil und Philipp Schmidt reichte die Zeit von 46,06 Sekunden sogar für einen Start bei der süddeutschen Meisterschaft.
Von der TSG Bruchsal konnte Maximilian König mit 5,92 Metern seine Qualifikation für die badischen Meisterschaften der U18 bestätigen. Sein Vereinskollege Johannes Reichert sicherte sich im Starter Feld der 800 Mauerläufer ebenfalls einen Startplatz bei den badischen Meisterschaften. Die 800 Meter bewältigte er in 2 Minuten und 22 Sekunden.

Ein herzlicher Dank geht an die Helferinnen und Helfer der SG Bad Schönborn und des Leichtathletik Kreis Bruchsals, für die ausgezeichnete Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung.

06.05.2024 TR


Strahlende Bahneröffnung lockt über 250 Athleten nach Bruchsal

Unter strahlendem Frühlingshimmel nahmen am vergangenen Sonntag über 250 Sportlerinnen und Sportler an der Bahneröffnung in Bruchsal teil.
Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt und setzte sich aus Athleten umliegender Vereine zusammen. Besonders auffällig war die starke Präsenz junger Athleten, vor allem in den Schüler-Altersklassen, die hoch motiviert an den Start gingen. Doch auch bei den älteren Jahrgängen bewiesen einige Athleten eindrucksvoll ihre sportliche Ausdauer. Ein bemerkenswertes Beispiel hierfür ist Helmut Gleichauf vom TV Forst, der mit 59 Jahren immer noch in Topform ist. Im Weitsprung verfehlte er sein Ziel von 4,90 Metern nur um 17 Zentimeter. Diese Marke ist keineswegs zufällig gewählt, sondern die Norm für die deutsche Meisterschaft in seiner Altersklasse.

Der im Wettkampf eingebettete Werferpokal erlebte dabei bereits seine sechste Auflage. Er umfasst die drei Disziplinen: Speerwurf, Diskus und Kugelstoßen. Die Ergebnisse der einzelnen Disziplinen werden mit einer Punkteskala verrechnet und ergeben somit eine Gesamtwertung.
Den Pokal sicherte sich in der Altersklasse U14 bei den Jungs Etienne Fath (TSG Bruchsal) und bei den Mädchen, wie im letzten Jahr, Lotte Becker (SV 98/07 Seckenheim).
Leonard Thomas (SV 98/07 Seckenheim) erreichte mit 1.434 Punkten den 1. Platz bei der männlichen Jugend U16 im Wurfmehrkampf. Bei der weiblichen Jugend U16 belegte Eva Montag (LG Kurpfalz) mit 1.351 Punkten ebenfalls den 1. Platz.
Bei den Jungs war in der Altersklasse U18 leider kein Athlet vertreten. Essovale Tchagbele (LG Badische Bergstraße) sammelte 1.514 Punkte und gewann den Werferpokal bei der weiblichen Jugend U18.
In der weiblichen Jugend U20 konnte Katharina Ecker (DJK Hockenheim) den Werferpokal mit 1.492 Punkten nach Hause holen. In der männlichen Jugend schnappte sich Caesar Konz (SCL Heel Baden-Baden) mit 1.677 Punkten den Pokal.
In der Klasse der Frauen konnte sich Vanessa Kobialka (TV Iffezheim) mit 1.671 Punkten über den Pokal für den 1. Platz freuen. Bei den Männern hieß der Glückliche Frank Lein (LG Altenb. Karlsdorf-Neuthard), mit 1.490 Punkten.

Ein herzlicher Dank geht an die Helferinnen und Helfer der TSG Bruchsal und des Leichtathletik Kreis Bruchsals, für die ausgezeichnete Vorbereitung und Durchführung dieser gelungenen Veranstaltung.

14.04.2024 TR


Kreiswaldlaufmeisterschaften in Karlsdorf-Neuthard am 10.03.2024

Am vergangenen Sonntag, den 10. März, versammelten sich knapp 270 begeisterte Läuferinnen und Läufer am Waldsportplatz der LG Altenbürg. Die alljährlich stattfindenden Waldlaufmeisterschaften des Leichtathletikkreises Bruchsal markierten wieder den viel ersehnten Auftakt der Freiluftsaison.
Das Hauptrennen über 10 Kilometer zog ein rund 30-köpfiges Teilnehmerfeld an, das sich über strahlenden Sonnenschein und ideale Laufbedingungen freuen durfte. Die Spitze des Feldes sicherte sich Roland Golderer vom Verein Gazelle Pforzheim/Königsbach. Er beendete die Strecke in beeindruckenden 35:03 Minuten, fast 4 Minuten schneller als im Jahr zuvor. Bei den Frauen setzte sich Sina Simonis von der LSG Weiher durch und sicherte sich den ersten Platz in einer Zeit von 42:53 Minuten.
Der 5-Kilometer-Lauf verzeichnete der 18 jährige Max Birk von der LG Region Karlsruhe für sich in schnellen 16:48 Minuten. Pakhtusova Varvara von der TSG Bruchsal holte sich bei den Frauen den Sieg in einer Zeit von 23:09 Minuten.
Während die Jugendstrecken von 2 km und 5 km durchschnittlich besucht waren, gab es einen deutlichen Anstieg im Kinderbereich. Dies stimmt mehr als positiv für die Leichtathletik Zukunft im Kreis Bruchsal.
Eine weitere erfreuliche Nachricht: Die Kreiswaldlaufmeisterschaften markieren auch im Jahre 2024 den Start des KiLa Cups. Dieser umfasst 4 Wettkämpfe im Bereich der U8, U10 und U12. Wer an allen vier Wettkämpfen teilnimmt, bekommt als Belohnung einen Pokal. Teilnehmende, die einmal fehlen, erhalten trotzdem noch eine Medaille.

Ein herzlicher Dank geht an die Helferinnen und Helfer der LG Altenbürg und des Leichtathletik Kreis Bruchsals, für die ausgezeichnete Vorbereitung und Durchführung dieser gelungenen Laufveranstaltung.

11.03.2024 TR


DLV zeichnet fünf Leichtathleten des Kreises Bruchsal aus

Die herausragenden Leistungen von fünf Sportlern aus dem Kreis Bruchsal wurden am vergangenen Freitag, den 08. März, gebührend gewürdigt, als sie stolz die Bestennadel des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) entgegennahmen.
Noah Heil aus der Altersklasse U18 erreichte für die TSG Bruchsal die 12. beste Zeit unten den 100 Meter Sprintern. Seine fabelhafte Zeit von 10,93 Sekunden sprintete er bei den süddeutschen Meisterschaften am 24. Juni 2023.
Helena Schenk, die letztes Jahr für die TSG Bruchsal startete, qualifizierte sich gleich zweimal für die Bestennadel in ihrer Parade Disziplin 800 Meter. Bei den deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Dortmund erreichte sie in den 2. Platz in der Altersklasse U20 mit nur 2:10,46. In der Freiluftsaison 2023 sicherte sie sich mit noch mal besseren 2:09,21 den 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Rostock.
Levin Lang, Fabian Kiltau und Julian Wirth von der SG Bad Schönborn wurden für ihre herausragende Leistung bei der 3 x 1000 Meter Staffel bei den Kreismeisterschaften in Karlsdorf-Neuthard geehrt. Mit einer Zeit von 8:43,20 Minuten in der Altersklasse U18 sicherten sie sich die neunte beste Jahreszeit und erhielten verdient die Ehrennadel.
Herzlichen Glückwunsch an die fünf Sportler aus dem Kreis Bruchsal zu dieser wohlverdienten Auszeichnung. Ihre Leistungen sind nicht nur ein persönlicher Triumph, sondern auch ein inspirierendes Beispiel für die gesamte Sportgemeinschaft im Kreis und Zeichen der Expertise ihrer Trainerinnen und Trainer.

11.03.2024 TR


Alle Beiträge aus 2023 wurden archiviert.

02.01.2024 DL